von Betti Gefecht

Klappentext:
Jan glaubt zunächst, das Rätsel um seinen jungen Liebhaber gelöst zu haben, aber Kiddo steckt voller weiterer Überraschungen, die ihn in Atem halten.
In Jans eigener Vergangenheit gibt es jedoch ebenfalls einen dunklen Fleck, und er muss sich fragen, welches Risiko er bereit ist einzugehen, um nicht womöglich die Liebe seines Lebens zu versäumen.
Kiddo ist bereit, alles zu tun, um sein Leben in den Griff zu bekommen und sich für Jan als würdiger Partner zu erweisen. Ihn wieder zu verlieren, ist undenkbar, aber die Herausforderungen sind groß, und alles ist neu und überwältigend.
Die wichtigste Lektion für beide heißt: Vertrauen – zu sich selbst, zueinander, aber auch zu neuen und alten Freunden – bevor sie Grenzen überschreiten, die alles wieder zerstören könnten.

„Vertrauen hat eine Farbe“ ist die Geschichte eines verstörten, aber außergewöhnlich begabten Jungen, einer impulsiven Begegnung und einer großen Liebe.

HINWEIS: „Duett“ ist die Fortsetzung von „Kiddo“. Während Buch Eins sehr gut als abgeschlossener Roman gelesen werden kann, schließt Buch Zwei direkt daran an und sollte daher im Anschluss gelesen werden.

Bild: © Buchsüchtig
Buchcover: © Betti Gefecht

Meine Meinung:
Ich musste dieses Buch direkt im Anschluss an den ersten Band lesen, da ich dringend wissen musste, wie es mit Jan und Chris weiterging. Die ersten Seiten waren voller Reue und Verzweiflung von Seiten Chris‘ und am Liebsten hätte ich ihn geschnappt und aus der ganzen verkorksten Situation herausgebracht.

Aber vor allem zeigte sich dass die Liebe, die Jan und er für einander empfinden, immer noch präsent ist. Chris arbeitet an seinen Problemen und wird dabei von Jan unterstützt, der sich auf eine sehr menschliche Weise in seinen eifersüchtigen Gedanken suhlte.
Sie taten einander gut und hatten mit verschiedenen neuen Erfahrungen zu kämpfen die sie aber auf ihrem Weg weiterbrachten. Hürden wurden in Angriff genommen und Schatten übersprungen.

Beide entwickelten sich weiter ohne sich dabei selbst zu verlieren. Und gemeinsam wuchsen sie aneinander und vor allem miteinander.

Das Buch war, genau wie der erste Band sehr kurzweilig, weswegen ich beide Bücher an einem Tag durchgelesen hatte. Sie sind romantisch und zuckersüß, rutschen dabei aber nicht in den Kitsch ab. Bei diesem Band hätte ich mir mehr Seiten und damit auch mehr Story gewünscht, aber auch so habe ich das Buch gemocht.

Erscheinungsdatum: 15. März 2021
Seitenzahl Taschenbuch: 264